In these times, time runs out

17Feb09

Es war frühmorgens und sie saß an der Bushaltestelle als sie irgendwo über sich einen Flieger hörte und sich vorstellte, er würde über ihrem Kopf eine Bombe abwerfen. In Sekundenbruchteilen wäre alles vorbei. Die Erdoberfläche hätte eine kleine offene Wunde mehr, die sie nicht im geringsten kümmern würde; die kleinen, auf eine fast putzige Weise immer beschäftigten Lebewesen dafür umso mehr. Aber im Verhältnis zur restlichen unbetroffenen Oberfläche nur eine winzige Wunde, unauffällig, unbemerkt vom Planeten; genauso wie ihr selbst. Sekunden.

Ein gelber ADAC Hubschrauber entfernte sich eilig. Er flog in einem Bogen zu anderen Ecken und Bushaltestellen; zu einem Unfall, der nicht nur in ihrem Kopf existierte.

Advertisements


2 Responses to “In these times, time runs out”

  1. hmm… Manchmal stelle ich mir solche Sachen auch vor…

  2. hihi ja, katastrophenszenarien sind lustig 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: