epiphany-toilet

16Jul08

noodle! und scrubs. und sz-kreuzworträtsel. und ja, ich gebe es zu, manchmal auch das sz-sudoku (jean-paul liegt schon für mich in der ecke und schämt sich bis sein blümchen verschwindet). und invader zim. und filme. und mein unglaublich umwerfendes spiegelbild. sie alle haben mich davon abgehalten, etwas neues zu schreiben. zumindest in der zeit, in der ich als alternativbeschäftigung zum lernen fünf mal pro tag hätte schreiben sollen, aber man kann sich auch anders helfen. ohne das böse, gefährliche, arme stud-enten (muahaha) fressende monster „kreativität“ zu wecken.

neben klausuren und dem damit verbundenen psychischen schaden, gibt es noch drei musikhighlights aus den letzten zwei monaten *zwei monate…shame on me*.

SOUTHSIIIIIDE es gibt nur drei worte, um das perfekt zusammenzufassen: live, laut, assig. alle bands, die ich gesehen hab, waren einfach nur live und laut. es lebe der pusteblumenhumor. sie waren total toll und super. bis auf the chemical brothers, die ich leider auch teilweise gesehen habe, und noch viel mehr leider gehört habe, auf dem weg zum ausgang nach den beatsteaks *so kick it, so kick it – oh oh, you got it * na na na na na – na na na na na* und müll will hier nicht erwähnt werden, weil der rest viel zu schön war und die winzig kleinen müllberge gerne ignoriert wurden. die hitze war da allerdings etwas anspruchsvoller und wollte mehr aufmerksamkeit. das konnten nicht mal die fucking fire trucks *what do you call them in german? feuerwassertrucken?* verhindern. still waiting for your new album…
see you next year, liebes flugfeld…by the way, wer hat den 18. geburtstag auf dem ehemaligen southsidegelände gefeiert?? weeer??? riiiichtig. ich.

part II: blackmail beim sommerfest auf dem uni campus. das dritte mal blackmail live für mich. und beim dritten mal genauso super wie das erste mal, nur leider viel kürzer. aber dafür mit aydo stage diving and singing at the same time.

part III: die ärzte auus berliiin iiiin passau. ja leider. niederbayern rocks. so not true. aber ich darf mich über das durchschnittlich vielleicht gerade mal 15-jährige dorfpublikum nicht wirklich beschweren. mit meiner vollen tasche und dem schlafsack hab ich leider auch nicht wirklich was anderes gemacht außer am rand stehen und die sachen wieder vom boden aufheben, wenn jemand dagegen gelaufen ist.
die ärzte sind halt leider mainstream geworden. ich hätte sie viel lieber nur für mich ganz alleine und den kreis des vertrauens. das schwedenlied nur für mich. meiiin schaaaaatz. aber abgesehen vom publikum waren die ärzte die beste band der welt und ein ärztekonzert ist immer immer immer hulk, nur grüner. und schöner.

zum schluss noch etwas für alle, die kinderfreundliche comics lieben: johnny the homicidal maniac (und shmeeeee).
bei risiken und nebenwirkungen fragen sie ihren arzt oder getränkelieferanten.

Advertisements


14 Responses to “epiphany-toilet”

  1. 1 GIR

    Can I be a mongoose-dog?

  2. 2 Jack

    haha yes, of course…if you kill all the germs 😛

  3. 3 juläää

    Das Southside war doch nicht wirklich mal auf dem auf dem Flugplatz wo du Geburtstag gefeiert hast, oder doch????

  4. 4 Jack

    doch 🙂 das allererste mal war’s in neubiberg.

  5. 5 juläää

    wie geil is das denn…wann war das southside zum ersten mal??? du ich mag die ärzte jetzt auch. heißt das ich bin auch ein opfer des mainstreams? oder war ich anfangs nur geistig verwirrt, als ich so eine abneigung gegen sie hatte?

  6. 6 Jack

    ’99 glaub ich…
    nein bist du nicht, du kennst wenigstens auch noch alte sachen, nicht nur „junge“ und „lasse redn“. du kennst z.b. das schwedenlied, das hat auf dem konzert keiner gekannt. oh und du wärst bestimmt auch nicht so langweilig wie die alle in passau (jaa mich eingeschlossen, leider… )

  7. 7 juläää

    ja als ich lasse redn zum ersten mal gehört hab, wusste ich gar nicht das des ein neues Lied is. Ich hör die Alben ja immer durcheinander, also hab ich gar keine Ahnung was alt und was neu is. Jaa und du hast Recht das Schwedenlied war ja das erste Lied, das ich toll fand von den Ärzten. Und dann folgten weitere und es wurden immer mehr. Und jetzt passiert es dass ich tatsächlich Ohrwürmer habe und in meinem Kopf Lieder sind, die ich dann anfange zu summen, bis mir irgendwann klar wird, hey bam oida fix oida, des is ja ein lied von ärzten des du da summst.

    Im moment find ich deutsche musik eh wieder ganz geil. Hatte ja jetzt ne phase, da hats mir gar nicht getaugt, sogar sportis wollt ich nicht hören. Aber jetzt hör ich auch kettcar und madsen fang ich auch grad an. jaja good old germany is gar nicht soo schlecht…wir haben immerhin intelligentere texte als die ganzen englischen bands, zum teil jedenfalls.

  8. 8 Jack

    ja siehst du. du bist nicht jemand, der junge und lasse redn ausm radio kennt und die ärzte jetzt nur hört, weils grad in ist.

    oh ja deutsche musik ist toll. du musst auch mal element of crime (der sänger von denen hat „herr lehmann“ geschrieben) und funny van dannen hören. und tocotronic =)
    hach ja, deutsche bands sind schon toll, wenn sie nicht grad juli, silbermond oder ähnlich heißen…

  9. 9 juläää

    hey funny von dannen, kenn ich vom namen her. die frau kuttner mag die nämlich gerne, sie war zumindest mal bei ihr in der sendung…

    wie war deine Prüfung heute?

  10. 10 Jack

    funny van dannen ist aber ein mann.

    die hat vor 9 minuten angefangen.

  11. 11 Rosinante

    die alten ärzte-lieder sind eigentlich besser als die neueren, von den neuen sind zwar auch welche von recht gut bis sehr toll, aber bei den älteren liedern sind generell mehr gute dabei, finde ich – wenn ihr versteht, was ich meine 😉 am besten ist sowieso die 13, finde ich =)
    aber „wooo ist buddy hollys brihille jetzt?“ – bei den ganz alten sind auch gute dabei =)

    konzert in passau??? hach, ich beneide dich, jack…

    liebe grüße von der rosinante aus münchen =)

  12. 12 Jack

    stimmt und die texte von den alten lieder sind viel schöner und netter 😉

    ich beneide gerade alle, die aufs highfield gehen und die ärzte UND die beatsteaks sehen und noch so viele tolle bands…juläää, du sch*** *g*

    und ein salut von jack aus mainz

  13. bist du gar nicht zur prüfung hingegangen????? Wieso hast du es denn nicht wenigstens probiert?!

    ups ein Mann…hihi nagut funny hört sich so weiblich an…

  14. 14 Jack

    was hätte ich denn probieren sollen? ich hab nichts gelernt, und ich meine wirklich nichts.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: